Category

Fashion

Category

OUTFIT: XMAS Party meets Business Look

hochladen

linkedin

jules_2016_12-14

FOTOS – Arne Westphal Photography (Instagram: @aw_ip)

Blazer – Edited the label (on sale!)
Jumpsuit – Mango
Shoes – Bronx via About You
Bag – 3.1 Philip Lim 
Tights – H&M

Ich hatte euch und mir mehr Outfits versprochen und hier kommt auch schon das zweite. Das erste mit Kuschelpulli, Overknees und Netzstrumpfhose gab es ja schon letzte Woche. Die Intention hinter diesem Outfit war eigentlich eine Christmas Party, aber irgendwie ist es dann ganz schön businessmäßig geworden. Passt ja aber, wenn ihr auf die Weihnachtsfeier eures Arbeitgebers geht und vorher vielleicht noch ein paar Termine habt. Auf der Party wird dann einfach der Blazer abgelegt und im Jumpsuit gefeiert. Der war ein absoluter Spontankauf ohne Anprobieren. Schwarz mit Glitzer, weite Beine, Schleife in der Taille, dünne Trägerchen – gekauft! Damit es noch mehr funkelt, die Chloé Susanna Dupes dazu. Eine kleinere Tasche wäre vielleicht von Vorteil, aber ich hab immer so viel Kram dabei.
Wie findet ihr das Outfit? Wisst ihr schon, was ihr zu eurer Weihnachtsfeier oder Silvester anzieht?

jules_2016_12-20

OUTFIT: Oversized Knit Layering and Overknee Look

jules_2016_12-3 overknees2

overknees

FOTOS – Arne Westphal (Instagram: @aw_ip)

Pullover – Zara (ähnlich hier und hier)
Bluse – River Island (ähnlich hier)
Tasche – 3.1 Philip Lim (kleiner aber gleiche Farbe hier und gleiche Größe aber schwarz hier)
Strumpfhose – H&M (ähnlich hier)
Overknees – Zara (ähnliche hier und hier)

Na wenn das mal nicht ein kleines Trend-Opfer-Outfit ist. Overknees sind seit letztem Winter ja wieder super angesagt und glücklicherweise hält sich das auch noch diese kalte Saison. Ich persönlich bin seit Serena van der Woodson absoluter Overknee-Fan. Problematisch finde ich sie nur, wenn sie entweder einen viel zu hohen Absatz haben oder mit nackter Haut kombiniert werden (jedenfalls wenn sie schwarz sind). Damit der Look im wahrsten Sinne des Wortes aufgelockert wird, habe ich dazu mehrere Lagen weiter Klamotten kombiniert. Dafür eignet sich natürlich nichts besser als mein Lieblingspulli, den ihr auch HIER sehen könnt. Dadrunter ein Hemd und einen Rock (damit der Popo nicht doch plötzlich rausblitzt) und fertig ist das Casual Overknee Outfit.
Wie findet ihr den Look?

jules_2016_12-4

 

BLACK FRIDAY DEALS IN DEUTSCHLAND – Trendteile, Favoriten und was ich wirklich bestellt habe – About You, Asos,Topshop, River Island

hdhdh

Jacke – Goldie London via About You
Boots (Chloé Dupes) – Bronx via About You
Mantel – Asos
Body – About You
Jeans – Edited
Netzsocken – Asos

SALE! YES! Es gibt bestimmt ein paar Leute, die fleißig mit dem Kopf schütteln und sich beschweren, dass dieser ganze amerikanische Kram gerne drüben bleiben darf. Aber nachdem es Halloween nach Europa geschafft hat, hat die Black Friday Madness ja nicht lange auf sich warten lassen. Auch wenn wir heute kein Thanksgiving feiern und uns mit Truthahn und Kürbis Kuchen vollstopfen, wollen wir morgen Super-Angebote shoppen. Da die Online-Shops sich gar nicht auf nur einen Tag festlegen wollen und den Umsatz in die Höhe schnallen sehen wollen, geht es bei vielen heute schon los und hält bis Cyber Monday an.

Ich habe schon zugeschlagen! Ich habe die Sachen auf der Collage gekauft. Ehrlich. Man weiß ja immer nicht, was die Blogger selbst so kaufen oder nur anpreisen, daher habe ich es getrennt: die Collage zeigt meine Einkäufe, alles was unten noch kommt, sind weitere Favoriten, die es aber (noch nicht) zur Kasse geschafft haben. Farbschema ist eindeutig zu erkennen und grandioser Weise ist sogar für fast jedes Körperteil was dabei. HAPPY SHOPPING!

Highlights: Balenciaga Dupes für 25 Euro und Miu Miu Dupes für 60 Euro und natürlich ein LEO-Mantel.

FAVORITEN BEI ABOUT YOU (kein Code, automatisch reduziert)

FAVORITEN BEI MANGO (CODE: BLACK)

FAVORITEN BEI ASOS (Code: GOGOGO)

SCHNÄPPCHEN! FAVORITEN BEI RIVER ISLAND (kein Code, automatisch reduziert)

TOPSHOP FAVORITEN (KEIN CODE, AUTOMATISCH REDUZIERT)

 

MEHR SHOPS:

Mango: http://bit.ly/2ftAe2U (-20% auf alles!)
Zalando: http://bit.ly/2gmj0Jg (-20 % mit dem Code BLACKFRIDAY16A)
ASOS: http://bit.ly/2ftoDRm (- 20 % mit dem Code GOGOGO)
& other stories: http://bit.ly/2ftoZaE (-50 % auf ausgewählte Ware)
Pull & Bear: http://bit.ly/2gmmRpS (-20 % + free shipping)
Stradivarius: http://bit.ly/2gmpesR (-20 %)
The Body Shop: http://bit.ly/2ftA4Zf (- 40 % mit dem Code 19805)
Nike: http://bit.ly/2ftxsdO (-30 % extra mit dem Code XMAS16)
Boohoo: http://bit.ly/2gmekmS (Bis zu -70 % ohne Code!)
All Saints: http://bit.ly/2ftsCgR (-30 % mit dem Code CYBER)
mytheresa: http://bit.ly/2ftqSnL (-30 % auf alle Sale Stücke)
Luisa Via Roma: http://bit.ly/2ftsAFI (- 30 % mit dem Code BFRW30)

OUTFIT: Tulle Maxi Skirt, A Hat And A Pretty Nice View

uniscene-lillycalling-stefthiele-0141

uniscene-lillycalling-stefthiele-0103

Rock – Zara (ähnlich hier, etwas länger hier)
Hut – Topman (ähnlich hier)
Schuhe – adidas Stan Smith
Uhr – Daniel Wellington (15% off mit dem Code „jules_calling„)
Top – H&M
Fotos – STEFANIE THIELE

Ja, das UNISCENE Shooting ist ziemlich lange her, und ein solches Outfit kann man nicht mehr tragen. Aber die Bilder nicht zu posten, nur weil es mittlerweile kalt und grau ist, ist ja auch nicht in Ordnung. Da erinnern wir uns lieber gemeinsam an diese paar Tage im September, an denen es nochmal so richtig heiß wurde. Da bin ich nämlich mit dem UNISCENE Team in Blankenese im Treppenviertel herumgewandert – bis wir diesen tollen Ausblick gefunden haben. Den Rock kombiniere ich jetzt mit einem schwarzen Grobstrickpulli, oder einem dünneren Turtle-Neck Oberteil. In den Bund gesteckt, versteht sich, und eine Strumpfhose dazu… Hey, nur noch 9 Monate bis zum Sommer.
Ward ihr schon einmal in Blankenese? Wie gefällt euch das Outfit?

uniscene-rock

INSTA OUTFIT: Blue Ripped Mom Jeans and Black, Black, Black

Klicke auf die Produkte, um sie zu shoppen.

Das Bild auf Instagram gibt es hier. Ich habe gar nicht mit so vielen Likes gerechnet, danke. <3 Eigentlich poste ich das gerade nur, weil ich prokrastiniere und an meiner Masterarbeit arbeiten müsste. Plötzlich kam mir der Gedanke, lieber eine Collage zu basteln und was soll ich sagen, da ist sie. 🙂
Da ich zur Zeit total in destroyed Jeans verliebt bin, vor allem im Mom- oder Boyfriend-Fit, gibt es hier noch eine kleine Auswahl (viele unter 100€!):

 

TRENDWATCH: Leopard & Fake Fur Coats – Die besten Mäntel zum Nachkaufen

leo-collage

fake fur

 

Wie ihr an meinen Haaren erkennen könnt, ist dieses Foto nicht aktuell, sondern vom letzten Jahr. Das macht aber gar nichts, denn ihr seht meinen Leoparden-Mantel, den ich gerade heute anhatte und meinen Acne-Schal, den ich eigentlich jeden Tag trage. Die Hose habe ich nicht mehr, aber die Boots trage ich auch noch immer gerne. Während ich mich letztes Jahr noch ziemlich allein fühlte als Leopard in den Straßen Hamburgs, kommt man dieses Jahr ja kaum noch an anderen plüschigen Leos vorbei. Und wem der Leoparden-Look zu viel ist, der greift einfach nach einem einfarbigen Fake-Fur-Mantel. Ich finde den Trend super, ein Outfit wird sofort zu etwas besonderem und vor allem sind die Mäntel total warm und kuschelig. Ich habe euch meine Favoriten rausgesucht,  die ersten 5 seht ihr auf der Collage, die restlichen unten. Eine von den einfarbigen Jacken befindet sich auch schon auf dem Weg zu mir.

SHOPPE LEOPARDEN MÄNTEL:

SHOPPE WEITERE FAKE FUR MÄNTEL & JACKEN:

TRENDWATCH: Velvet and Jacquard / Die schönsten Schuhe und Kleider aus Samt und Brokat, Jacquard oder Omas Sofa

Velvet Edited

Click to get to:
Black Velvet Dress
Brokat Boots
Red Velvet Dress
Black Velvet Bomber

DE// Samt wohin man sieht. Ich bekomme ja immer direkt einen Ohrwurm von diesem Song.. „black velvet and a little boy’s smile..“. Außerdem überkommt mich immer ein wohliges, fast weihnachtliches Gefühl. Ich erinnere mich ziemlich gut an ein dunkelrotes Samtkleid, welches ich im Grundschulalter besaß. An einem Abend trug ich dieses Kleid zu einem Restaurantbesuch mit meinen Eltern und wahrscheinlich Freunden von ihnen. Über das Kleid hatte ich noch eine schwarze gehäkelte Samt-Stola gelegt. Ich kam mir vor wie eine Prinzessin. Ich habe mir sogar einen Prinzessinen-Namen überlegt, an den ich mich allerdings nicht erinnere.  Ich sah wahrscheinlich auch aus wie eine flauschige Kitsch-Prinzessin mit all dem Samt und meinem blonden Lockenkopf. Worauf wollte ich hinaus? Achja, Samt. Vor ein paar Jahren zog dann wieder ein Samtkleid bei mir ein und letztes Jahr die Samtbomberjacke, die ihr hier rechts auf dem Profilfoto seht. Was jetzt noch dazu kommt? Brokat! Oder Jacquard. Irgendwie hält das jeder Online-Shop anders. Aber was an Omas Sofa erinnert, sind nun angesagte Schuhe, Röcke, Kleider und Jacken. Find ich super. Da kommt so richtig festliche Stimmung auf. Und daher habe ich mal meine Favoriten rausgesucht zum Nachshoppen:

Meine SAMT-Favoriten (BOOTS!):

Meine Samt-Favoriten (Kleidung!):

Meine BROKAT-Favoriten:

EN// Black velvet and a little boy’s smile.. This song starts playing in my head immediately when I see something made out to velvet. I have a huge hidden love for velvet as it brings me back to my childhood in seconds. I used to have a bordeaux red velvet dress when I was about 8 years old and I freaking loved it. Once I was allowed to wear it to a restaurant dinner with my parent’s friends and to add some more kitsch I decided to pair it with a velvet throw. Yup I must have looked very cutesy especially with my blonde curly hair. I remember exactly how beautiful I felt and that I made up a princess name for myself and wondered if grown-ups would believe me when I told them that I was a princess. Well, yeah. Let’s not talk about that anymore but get to the point: velvet is back and so is jacquard. I love all these pieces because they give me warm, festive feeling. What about you?

 

OUTFIT: Kenzo X H&M – Black Layering

30186278674_70436562dc_k 30183131653_ccd67a5b1a_k30186247814_9cce0d5e18_kSeit Jahren schaue ich mit dir H&M Designer-Kooperation von außen an. Bei der Alexander Wang Kollektion habe ich versucht, online etwas zu ergattern, aber binnen Sekunden war der Server down und ich kam nicht mehr drauf. Dieses Jahr wollte ich irgendwie dabei sein. Die Kenzo x H&M Kollektion hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen, aber es hat mich gereizt, einfach mal mitzumachen. Zur Freude von Theresa, denn die hatte sich in ein Kleid verliebt und stand daher freudig vor 6 Uhr morgens auf, um sich mit mir in die Schlange zu stellen. Die Schlange in Hamburg war gar nicht so lang und wir kamen direkt in die zweite Gruppe. Wir sind dann kurz zurück zu Theresa, ich hab mich geschminkt (ich bin vom Bett direkt zur Bahn, dazwischen war nur Zeit sich anzuziehen und Zähne zu putzen), es gab einen Kaffee und schon ging es wieder los zu H&M. Ich hatte ja gar kein Ziel so richtig, und plötzlich stand ich da, im H&M in einem abgegrenzten Bereich und griff erst einmal nach allem, was schwarz war. Dann ab in die Männerabteilung und das gleiche nochmal. In der Umkleide war Theresa happy mit ihrem Kleid und ich stand da mit gut 7 Teilen und fand alle toll. Was war passiert? Eigentlich wollte ich doch gar nichts unbedingt.

Letztendlich entschied ich mich für eine Bluse, ein Shirt und ein Sweatshirt. Ich postete auf Instagram, dass wir dabei waren, und erhielt auch schon erste Kommentare, die verkündeten, dass die Kollektion doch echt hässlich sei. Kann ich verstehen. Denn die rosa-getigerten Stiefel mit hohem Absatz zur grün-getigerten Leggings mit buntem Plüschmantel waren auch für mich nichts. Als ich dann später meine doch eher schwarze Auswahl zeigte, kamen Reaktionen wie „Oh, so etwas gab es auch?“. Worüber ich mir aber ein wenig Gedanken gemacht habe, waren die ganzen Kommentare (nicht unbedingt bei mir, sondern allgemein), in denen gemeckert wird, dass es ja nur um den Namen geht. Dass die Sachen nicht schön seien (aber da waren wir ja schon, Geschmacksache) und nicht qualitativ hochwertig und überhaupt, totaler Schwachsinn, nur Opfer kaufen sowas. Aha. Klar geht es um den Namen. Kann mir keiner erzählen, dass es ihm/ihr zu 100% nur um das Design geht. Vielleicht 50-50, vielleicht 20-80, vielleicht 80-20, bei jedem anders. Aber mir kann auch keiner erzählen, dass jedes 5. Mädchen auf Instagram eine Chloé Faye/Chloé Drew/Gucci Dionysus wunderschön findet und jahrelang nur auf dieses Design gewartet hat, egal wer es auch trägt, egal welcher Name drauf steht. Mit Sicherheit nicht. Aber das ist doch auch vollkommen egal. Jeder kann mit seinem eigenen Geld doch machen, was er/sie möchte. Und zeigen, was er/sie möchte. Mein Fazit zum ganzen Hype um H&M-Kooperationen sowie Designer-Handtaschen, die eigentlich nach Oma aussehen, aber absolut hip sind: Everyone calm down. Leben und leben lassen, oder eben: shoppen und shoppen lassen.

P.S. Ich hab mal zwei Sachen übereinander gezogen, weil nur das Shirt zu kalt war. Finde es gar nicht so schlecht.

30701169742_12304aa0e3_k 30818168735_a2fa1e96b2_k

Outfit: Bench X Jules Calling #LoveMyHood

ibench img_0121Ich bin kein Freund der Zeitumstellung, aber auch ohne sie wäre es ja jetzt dunkel. Die Winterzeit ist ja immerhin die echte Zeit. Aber mit Dunkelheit vor 18 Uhr kann ich einfach nicht so gut umgehen. Der Gedanke daran, dass es jetzt bis März so weitergeht, macht mich wahnsinnig und der Gedanke, nach Kalifornien auszuwandern, macht sich wieder breit. Wäre da nicht die Sache mit dem Visum.. und die Wahl nächste Woche warten wir auch mal lieber ab. Zurück zum Thema – Winter. Kälte. Ih. Aber es gibt auch positive Seiten an der dunklen Jahreszeit (es heißt kalte Jahreszeit, aber die Dunkelheit ist für mich einfach dramatischer als die Kälte) – und das sind gemütliche Klamotten, dicke Wolldecken, Kuschelsocken, Kerzen und das wunderbare Gefühl, nach einem Spaziergang in der Kälte in einen warmen Raum zu kommen und einen heißen Kaffee zu trinken.

bench1Gemeinsam mit Bench habe ich einen kleinen Artikel über den Herbst im Hamburg geschrieben und wo ich mich dann gerne aufhalte. Ihr findet ihn HIER. Das Outfit auf den Bildern ist komplett von Bench. Das Sweatshirt und die Leggings sind zu absoluten Lieblingsteilen geworden. Ich trage beides viel zu oft, vor allem zu Hause und in der Bibliothek.

Was mögt ihr am Herbst und Winter?

bench-outfit1 bench4 benchhh

In freundlicher Zusammenarbeit mit Bench.

OUTFIT: Off-Shoulder and Culottes- UNISCENE Photoshoot

uniscene-lillycalling-stefthiele-0206uniscene-off-shoulder1

Blouse – H&M (similar here and here)
Culotte – Zara (similar here and similar here)
Bag – Zara (similar here)
Sandals – Mango
Fotos – Stefanie Thiele

DE// Es ist jetzt schon etwas länger her, dass ich mit dem super lieben Team der Uniscene im Treppenviertel in Hamburg Blankenese unterwegs war, um ein paar Outfits zu shooten. Nachdem wir sehr viele Treppen rauf und wieder runter gelaufen sind, inklusive Koffer voller Klamotten und einer riesigen Kameraausrüstung, dankbar für kostenlose Smoothies, die im Bus verteilt wurden, haben wir ein paar schöne Ecken für Fotos gefunden. Die Zeitschrift kam schon im September raus, aber ich komme leider erst jetzt dazu, euch die Outfits zu zeigen. Macht aber gar nichts, denn wenn man überall eine Jacke oder einen Mantel drüber wirft, sind sie auch jetzt noch tragbar. Mein Lieblingsoutfit vom Shooting ist dieses. Meine Liebe zu Culottes habe ich erst spät entdeckt, dafür aber umso intensiver. Off-Shoulder brauchen wir ja nicht mehr diskutieren, und jetzt im Herbst trage ich einfach einen dicken Wollschal dazu. Ein großes Dankeschön geht an die liebe Fotografin Stef, die hier zum Beispiel super toll das Licht- und Schattenspiel eingefangen hat.
Wie gefallen euch die Bilder und das Outfit? XO.

EN// In late August I met with the super cute team of the magazine Uniscene to shoot some outfits for their september issue. It was my very first time in Hamburg Blankenese although I am a local here and I immediately fell in love with the quarter. We had to climb a freaking lot of steps but it was absolutely worth it for a nice view (you will see it in my next blog post) over the Elbe river. We found some great photo spots and today I am showing you my favorite outfit: an off-shoulder blouse paired with my beloved black culottes. Since it has gotten quite cold now I like to combine a huge wool scarf to my off-shoulder pieces to keep me warm. And of course I would exchange those strappy sandals with some cool boots.
How do you like the look? XO.

uniscene-off-shoulder