Tag

featured

Browsing

FITNESS: Warum und wie du jetzt mit Krafttraining beginnen solltest / The Perks of Weight Lifting

31182212705_59918600f3_k 31182222265_9fed63c4ba_k 31182204515_53c1d54c2c_k

Hose und Sport-BH – Puma
Schuhe – Nike
Fotos – MARIE (sie hat einen Fitness-Blog, schaut unbedingt mal vorbei)

Sport ist mittlerweile zu einem wichtigen und festen Bestandteil in meinem Leben geworden. Manchmal mache ich ihn nur, wenn ich so richtig Lust und Zeit habe, öfter aber nehme ich mir das Training fest vor und ermögliche drei bis fünf Zeiten die Woche. Beides ist in Ordnung. Worum es heute eigentlich geht, ist die Art des Trainings.

Früher bin ich viel zu Kursen gegangen, was ich auch immer noch gut finde, wenn man sich alleine nicht gut motivieren kann und einfach 60 Minuten „vorgemacht“ bekommen möchte. Was mir dabei aber immer gefehlt habe, war der Ansporn, besser zu werden. An meine Grenzen zu gehen und gezielt Teile meines Körpers zu trainieren. Geräte waren aber nie mein Ding, da neige ich dazu, zwischen den Sätzen zu lange Pause zu machen und durch die Gegend zu starren. Schon lange zogen mich die Lang- und Kurzhanteln irgendwie an, jedoch habe ich mich nicht daran getraut. Das lag zum einen daran, dass in den Freihantelbereichen in Studios oft die typischen Pumper-Boys rumlaufen, den Platz einnehmen, so breit wie möglich hin und her laufen, sich gegenseitig laut begrüßen und eben auch stöhnen. Zum anderen wusste ich einfach nicht, was ich dort tun soll, außer vielleicht Biceps Curls. Dank Fitness-Blogs und später meiner Freundin, habe ich mich immer mehr mit Krafttraining auseinander gesetzt und muss sagen: ich liebe es. (Jetzt schon neugierig? Dann klicke HIER für Informationen, wie du mit dem Training beginnen kannst.)

Sobald man weiß wie, wird man schnell süchtig. Auch wenn es mal hart ist, ich bin immer viel motivierter zum Training gehen, als mich 45 Minuten aufs Fahrrad zu setzen. Ich fühle mich stärker und bin es auch. Beim Squatten zum Beispiel konnte ich extrem schnell an Gewichten zulegen. Meine Schwachstelle sind die Arme, aber auch da pushe ich mich dann durch. Denn das Gefühl während und vor allem nach dem Training sind unbeschreiblich.

Aber ich will doch abnehmen, muss ich da nicht lieber laufen? Falsch. Klar, Ausdauersport verbrennt viele Kalorien und sollte bei Gewichtsabnahme integriert werden, aber wisst ihr was? Muskeln verbrennen Fett. Mit Krafttraining baut ihr Muskeln auf und die verbrennen dann viel effektiver, als das ewige Abgestrampel.

Wenn ihr also Lust habt, mit dem Krafttraining anzufangen und so wie ich damals nicht so richtig wißt, wie und womit, schaut unbedingt bei MARIE vorbei. Sie ist ausgebildete Personal Trainerin, meine beste Freundin und hat einen Blog-Beitrag zu den 5 Grundübungen im Krafttraining geschrieben.

________________________________________________________________

EN// If you are interested in starting weight lifting please head over to my best friend’s and personal trainer’s blog to get all information you need to become a #girlwholift.

31067882611_39dea40382_k 31067897291_dc953e900c_k

OUTFIT: Tulle Maxi Skirt, A Hat And A Pretty Nice View

uniscene-lillycalling-stefthiele-0141

uniscene-lillycalling-stefthiele-0103

Rock – Zara (ähnlich hier, etwas länger hier)
Hut – Topman (ähnlich hier)
Schuhe – adidas Stan Smith
Uhr – Daniel Wellington (15% off mit dem Code „jules_calling„)
Top – H&M
Fotos – STEFANIE THIELE

Ja, das UNISCENE Shooting ist ziemlich lange her, und ein solches Outfit kann man nicht mehr tragen. Aber die Bilder nicht zu posten, nur weil es mittlerweile kalt und grau ist, ist ja auch nicht in Ordnung. Da erinnern wir uns lieber gemeinsam an diese paar Tage im September, an denen es nochmal so richtig heiß wurde. Da bin ich nämlich mit dem UNISCENE Team in Blankenese im Treppenviertel herumgewandert – bis wir diesen tollen Ausblick gefunden haben. Den Rock kombiniere ich jetzt mit einem schwarzen Grobstrickpulli, oder einem dünneren Turtle-Neck Oberteil. In den Bund gesteckt, versteht sich, und eine Strumpfhose dazu… Hey, nur noch 9 Monate bis zum Sommer.
Ward ihr schon einmal in Blankenese? Wie gefällt euch das Outfit?

uniscene-rock

XMAS GIFT GUIDE #1: Kleine Geschenke zum Wichteln für die Freundin, Schwester, Kollegin oder euch selbst

Xmas Guide No1

 Click to shop:

1 – Terminplaner 2017 Marmor 
2 – Goldene Vase
3 – Furry Slippers
4 – Body Soufflé 
5 – Lippenstift
6 – Coole Mütze
7 – Terminplaner 2017 Palmen
8 – Cheek & Lip Tint
9 – Hand Lotion
10 – Alexa Chung „IT“
11 – Kaktus Schlüsselanhänger
Oh, OHNE NUMMER – Goldener Armreifen!

Wir wichteln jedes Jahr. Wir, das sind Lali, Theresa, Melanie, Joleena und ich. Das machen wir jetzt seit 4 Jahren und es ist einfach eine super Lösung, wenn man in so einer Gruppe von Freunden ist. Ansonsten bräuchte man ja für jeden ein Geschenk, oder für keinen, oder mal nur für die eine, dan für die anderen zwei, und dann hat man noch mehr Freunde und Familie und irgendwann gehen Geld und Ideen aus. Außerdem macht es Spaß. Letztes Jahr war der Wurm drin und wir haben tatsächlich erst dieses Jahr im August gewichtelt. Verrückt, oder? Ich hatte mein Geschenk schon vor Weihnachten 2015 gekauft und dann lag es 8 Monate im Schrank, bis wir uns endlich alle gleichzeitig am gleichen Ort sehen konnten. Hoffen wir, dass es dieses Jahr auch dieses Jahr noch klappt.
Falls ihr auch wichtelt oder einfach so auf der Suche nach kleineren Geschenken für eure Freundinnen, Schwester, Cousine, Kollegin oder euch selbst seid, hab ich ein paar süße Sachen rausgesucht. Wichteln findet manchmal ja schon vor Weihnachten statt, daher wird es jetzt schon Zeit, sich umzuschauen.

Wichtelt ihr auch? Habt ihr schon ein paar Weihnachtsgeschenke oder ist es euch noch zu früh?

YAY, noch mehr Geschenke:

 

INSTA OUTFIT: Blue Ripped Mom Jeans and Black, Black, Black

Klicke auf die Produkte, um sie zu shoppen.

Das Bild auf Instagram gibt es hier. Ich habe gar nicht mit so vielen Likes gerechnet, danke. <3 Eigentlich poste ich das gerade nur, weil ich prokrastiniere und an meiner Masterarbeit arbeiten müsste. Plötzlich kam mir der Gedanke, lieber eine Collage zu basteln und was soll ich sagen, da ist sie. 🙂
Da ich zur Zeit total in destroyed Jeans verliebt bin, vor allem im Mom- oder Boyfriend-Fit, gibt es hier noch eine kleine Auswahl (viele unter 100€!):

 

TRENDWATCH: Leopard & Fake Fur Coats – Die besten Mäntel zum Nachkaufen

leo-collage

fake fur

 

Wie ihr an meinen Haaren erkennen könnt, ist dieses Foto nicht aktuell, sondern vom letzten Jahr. Das macht aber gar nichts, denn ihr seht meinen Leoparden-Mantel, den ich gerade heute anhatte und meinen Acne-Schal, den ich eigentlich jeden Tag trage. Die Hose habe ich nicht mehr, aber die Boots trage ich auch noch immer gerne. Während ich mich letztes Jahr noch ziemlich allein fühlte als Leopard in den Straßen Hamburgs, kommt man dieses Jahr ja kaum noch an anderen plüschigen Leos vorbei. Und wem der Leoparden-Look zu viel ist, der greift einfach nach einem einfarbigen Fake-Fur-Mantel. Ich finde den Trend super, ein Outfit wird sofort zu etwas besonderem und vor allem sind die Mäntel total warm und kuschelig. Ich habe euch meine Favoriten rausgesucht,  die ersten 5 seht ihr auf der Collage, die restlichen unten. Eine von den einfarbigen Jacken befindet sich auch schon auf dem Weg zu mir.

SHOPPE LEOPARDEN MÄNTEL:

SHOPPE WEITERE FAKE FUR MÄNTEL & JACKEN:

TRENDWATCH: Velvet and Jacquard / Die schönsten Schuhe und Kleider aus Samt und Brokat, Jacquard oder Omas Sofa

Velvet Edited

Click to get to:
Black Velvet Dress
Brokat Boots
Red Velvet Dress
Black Velvet Bomber

DE// Samt wohin man sieht. Ich bekomme ja immer direkt einen Ohrwurm von diesem Song.. „black velvet and a little boy’s smile..“. Außerdem überkommt mich immer ein wohliges, fast weihnachtliches Gefühl. Ich erinnere mich ziemlich gut an ein dunkelrotes Samtkleid, welches ich im Grundschulalter besaß. An einem Abend trug ich dieses Kleid zu einem Restaurantbesuch mit meinen Eltern und wahrscheinlich Freunden von ihnen. Über das Kleid hatte ich noch eine schwarze gehäkelte Samt-Stola gelegt. Ich kam mir vor wie eine Prinzessin. Ich habe mir sogar einen Prinzessinen-Namen überlegt, an den ich mich allerdings nicht erinnere.  Ich sah wahrscheinlich auch aus wie eine flauschige Kitsch-Prinzessin mit all dem Samt und meinem blonden Lockenkopf. Worauf wollte ich hinaus? Achja, Samt. Vor ein paar Jahren zog dann wieder ein Samtkleid bei mir ein und letztes Jahr die Samtbomberjacke, die ihr hier rechts auf dem Profilfoto seht. Was jetzt noch dazu kommt? Brokat! Oder Jacquard. Irgendwie hält das jeder Online-Shop anders. Aber was an Omas Sofa erinnert, sind nun angesagte Schuhe, Röcke, Kleider und Jacken. Find ich super. Da kommt so richtig festliche Stimmung auf. Und daher habe ich mal meine Favoriten rausgesucht zum Nachshoppen:

Meine SAMT-Favoriten (BOOTS!):

Meine Samt-Favoriten (Kleidung!):

Meine BROKAT-Favoriten:

EN// Black velvet and a little boy’s smile.. This song starts playing in my head immediately when I see something made out to velvet. I have a huge hidden love for velvet as it brings me back to my childhood in seconds. I used to have a bordeaux red velvet dress when I was about 8 years old and I freaking loved it. Once I was allowed to wear it to a restaurant dinner with my parent’s friends and to add some more kitsch I decided to pair it with a velvet throw. Yup I must have looked very cutesy especially with my blonde curly hair. I remember exactly how beautiful I felt and that I made up a princess name for myself and wondered if grown-ups would believe me when I told them that I was a princess. Well, yeah. Let’s not talk about that anymore but get to the point: velvet is back and so is jacquard. I love all these pieces because they give me warm, festive feeling. What about you?

 

Hamburg: 15 Jahre König der Löwen – und ich bin ein Gepard!

web-kdl_hh_szenenmotiv_prio1_rafiki30652958892_1c8fd56f21_kIch weiß noch, wie ich 2006 das erste Mal auf dem Weg zu „König der Löwen“ war. Die Vorfreude war riesig. Noch nie hatte ich über ein Musical so viel Gutes gehört, so viel Begeisterung. Die Überfahrt mit der Fähre war sogar für mich Hamburgerin ein kleines Highlight, bevor ich in der Show mit den schönsten Kostümen, mitreißenden Songs und einer großartigen Performance begeistert wurde. Nur wenige Wochen später ging es für mich wieder in das Musical, dieses Mal mit meiner Schulklasse. Und obwohl so wenig Zeit zwischen den beiden Vorstellungen vergangen war, saß ich wieder gespannt da und entdeckte noch mehr Details. Zum Leidwesen meiner Freundin sang ich auch alle Lieder mit. Mein persönliches Highlight: als mein damaliger Crush bei „Kann es wirklich Liebe sein“ heimlich meine Hand nahm (obwohl ich vorher „Oh ich will jetzt gleich König sein“ schräg mitgesungen habe). Aber das ist eine andere Geschichte.

30652957122_b006397e0b_k 30652955802_25334743a8_k Tatsächlich war ich 2012 noch ein drittes Mal im König der Löwen, weil mein Freund (nicht der aus der 10. Klasse) tatsächlich noch nie da war! Schnurstracks habe ich ihm Tickets geschenkt und wir wurden beide nicht enttäuscht. Daher könnt ihr euch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich letzte Woche die Chance bekam, hinter die Kulissen des Musicals zu sehen.

So eine Gelegenheit ergibt sich nicht alle Tage, aber zum 15. Jubiläum (!) des Musicals im Hamburger Hafen durfte ich in einer kleinen Blogger-Gruppe die Puppenwerkstatt besuchen und sogar in Kostüme schlüpfen. Die Masken und Handpuppen haben mich fast umgehauen. So viele Details, so voller Liebe und Geduld hergestellt und gepflegt. Was mich überrascht hat, aber eigentlich total sinnvoll und logisch ist, ist, dass fast jeder Darsteller seine eigene Maske hat. Es gibt also für jeden Mufasa eine eigene Mufasa-Maske. Und natürlich gibt es mehrere Mufasas, denn wenn ein Darsteller krank ist und der zweite Urlaub hat und der dritte plötzlich Vater wird, tja, da braucht man eben eine vierte Besetzung.

30732892396_fd2d4e5844_k 30468957440_d3ecc20f7f_k

Eileen hat schon ganz vorbildlich ein paar Fakten und Zahlen zusammengefasst, die ich euch hier auch einmal zeigen möchte:

  • Seit der Premiere wurden über 6.000 Vorstellungen (8 Shows pro Woche) gespielt
  • Es dauerte 37.000 Stunden um die 200 Masken und Puppets für das so genannte „Opening Set“ in 2001 anzufertigen
  • Die Maske von Mufasa wiegt nur 500 Gramm
  • Das fast menschengroße Puppet des Erdmännchens Timon ist ca. 130 cm groß und wiegt 6.5 Kilogramm
  • Das größte Tier ist der Elefant mit 4 Metern Länge und fast 3 Metern Höhe. Er hat eine Spannweite von 3 Metern und wird von 4 Darstellern bewegt
  • Während der Show sind weit über 100 Puppets, Masken und Requisiten auf der Bühne und 2 Puppet-Mitarbeiter auf stand-by, um einen reibungslosen Showablauf zu gewährleisten.

Zu Eileens Beitrag geht es hier.

30652952652_6eca9b1c5f_kNach dem Besuch der Puppenwerkstatt ging es auf die große Bühne. Ich hatte den Saal irgendwie größer in Erinnerung, aber wenn er mit Menschen gefüllt ist, stelle ich mir das schon sehr einschüchternd vor. Ich bin ja aber auch kein Musical-Darsteller (leider, aber ich hatte ja schon erwähnt, dass ich nicht singen kann). Mein Lieblingskostüm ist die Giraffe, aber da läuft man auf 4 Stelzen und daher haben wir dabei lieber nur zugeschaut. Ich selbst durfte aber in das Geparden-Kostüm schlüpfen und über die Bühne schreiten und jagen. Der Kopf des Geparden bewegt sich wie der eigene Kopf, das ist total irre. Eileen und Marie waren Zebras, Lali wurde zu gleich drei Antilopen. Danach waren wir alle nochmal Gras. Das haben wir jetzt auf der Bucket-List abgehakt: einmal Gras sein, damit Baby-Simba durch uns durch hüpfen kann.

30137730804_9a3c8832f3_k30732899736_e579ace257_kIhr merkt schon, es macht mir wahnsinnig Spaß diesen Beitrag zu schreiben und ich bin ganz emotional dabei. Ich war in schon sehr vielen Musicals, bestimmt über 10, und habe 3 Lieblinge. Eins davon ist in New York, eins in London und die Nummer eins, die ist in Hamburg.

Somit bleibt mir nur eins zu sagen: Nan ts’ngonya ma bakithi baba! 
(Ohne Gewähr. Ich hab’s gegoogelt und es selbst so geschrieben: na sepenja nabibitidada. Der ganze Song heißt „Der ewige Kreis“.)

30732891546_514a1d75a1_k

Vielen Dank
an das Stage Theater und das Team von „König der Löwen“ für einen tollen Tag und diese wunderbare Zusammenarbeit.

 

OUTFIT: Off-Shoulder and Culottes- UNISCENE Photoshoot

uniscene-lillycalling-stefthiele-0206uniscene-off-shoulder1

Blouse – H&M (similar here and here)
Culotte – Zara (similar here and similar here)
Bag – Zara (similar here)
Sandals – Mango
Fotos – Stefanie Thiele

DE// Es ist jetzt schon etwas länger her, dass ich mit dem super lieben Team der Uniscene im Treppenviertel in Hamburg Blankenese unterwegs war, um ein paar Outfits zu shooten. Nachdem wir sehr viele Treppen rauf und wieder runter gelaufen sind, inklusive Koffer voller Klamotten und einer riesigen Kameraausrüstung, dankbar für kostenlose Smoothies, die im Bus verteilt wurden, haben wir ein paar schöne Ecken für Fotos gefunden. Die Zeitschrift kam schon im September raus, aber ich komme leider erst jetzt dazu, euch die Outfits zu zeigen. Macht aber gar nichts, denn wenn man überall eine Jacke oder einen Mantel drüber wirft, sind sie auch jetzt noch tragbar. Mein Lieblingsoutfit vom Shooting ist dieses. Meine Liebe zu Culottes habe ich erst spät entdeckt, dafür aber umso intensiver. Off-Shoulder brauchen wir ja nicht mehr diskutieren, und jetzt im Herbst trage ich einfach einen dicken Wollschal dazu. Ein großes Dankeschön geht an die liebe Fotografin Stef, die hier zum Beispiel super toll das Licht- und Schattenspiel eingefangen hat.
Wie gefallen euch die Bilder und das Outfit? XO.

EN// In late August I met with the super cute team of the magazine Uniscene to shoot some outfits for their september issue. It was my very first time in Hamburg Blankenese although I am a local here and I immediately fell in love with the quarter. We had to climb a freaking lot of steps but it was absolutely worth it for a nice view (you will see it in my next blog post) over the Elbe river. We found some great photo spots and today I am showing you my favorite outfit: an off-shoulder blouse paired with my beloved black culottes. Since it has gotten quite cold now I like to combine a huge wool scarf to my off-shoulder pieces to keep me warm. And of course I would exchange those strappy sandals with some cool boots.
How do you like the look? XO.

uniscene-off-shoulder

OUTFIT: Blue And Denim Berlin Streetstyle

dsc09524

Denim Jacket – Vintage Levi’s (similar here)
Pants – Soaked in Luxury
Top – Selected Femme (similar here)
Shoes – adidas Stan Smith (get them here)

dsc09504

dsc09522 berlin-graffiti

EN// Some weeks ago Theresa and I spent some days in Berlin where we found this nice graffiti wall in Wedding. Although we were wearing pretty casual outfits we decided to take some outfit shots. I have been living in these pants and jacket in the late summer so it makes a lot of sense to show them to you. How do you like the look and location? XO.

SHOP THE LOOK:

Barcelona Food Guide: 5 Restaurants for Brunch and Dinner (from healthy and vegan to greasy burgers) + 9 More Places To Try

In Barcelona ist es wirklich nicht schwer, ein gutes Restaurant zu finden. Gefühlt an jeder Ecke gibt es mindestens drei traditionelle spanische Restaurants, die Tapas, Fisch und Meeresfrüchte anbieten direkt neben Hipster-Spots, in denen ihr euch mit Quinoa, Kale & Co vollschlagen könnt. Es gibt eigentlich nur eine Regel: Haltet euch von der La Ramla, der Haupteinkaufsstraße voller Touristen, fern, denn dort ist es teuer und wahrscheinlich nicht besonders gut. Da meine liebste Mahlzeit Frühstück ist, habe ich dort am meisten recherchiert und ziemlich schnell meine zwei Favoriten gefunden. Unter den 5 Restaurantvorstellungen findet ihr noch weitere Restauranttipps!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

flax-kale1
Flax & Kale (mein Favorit!)

Dieses Restaurant findet man auf fast jedem Travelblog und auf sämtlichen Instagram-Profilen: zu Recht! Ich konnte mich kaum entscheiden und sogar meine Mama, die eher klassisches Frühstück a la Brot/Brötchen oder Müsli bevorzugt, war begeistert von ihrer ersten Acai-Bowl und den Quinoa-Pancakes. Am liebsten hätte ich noch mehr bestellt, aber nach der geteilten Bowl, den Pancakes und dem Banana Bread war ich mehr als satt. Auch für Lunch und Dinner eine super Wahl, insbesondere wenn euch gesundes Essen wichtig ist und es gibt sehr viele vegane Optionen. Man kann drinnen, auf der Terrasse (siehe Collage) oder draußen auf einem Platz sitzen. Wir haben für zwei Personen ca. 25 Euro bezahlt und da waren 3 Heißgetränke dabei.

Carrer dels Tallers, 74B, 08001 Barcelona, Spanien

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
brunch1
Brunch & Cake

Auch ein Tipp, der immer mal wieder auf Blogs auftaucht und offensichtlich auch bei einheimischen Studenten sehr beliebt. Ich hatte das Avocado Toast (was aber eher wie ein Franzbrötchen aussah, siehe Foto) und dazu Bircher-Müsli. Was für eine grandiose Kombination: herzhaft und süß in einem. Meine Mama hatte einen Bagel mit Avocado und Rührei, dazu Hummus, Salat und Rote-Beete-Chips. Die Portionen sind überraschend groß für den Preis. Wir lagen hier wieder etwas unter 25 Euro für zwei Personen inklusive Getränken. Die Salate und der Quinoa-Burger am Nebentisch sahen auch viel verspechend aus, definitiv auch eine gute Wahl zum Lunch. Oh, und von den Torten mag ich gar nicht erst anfangen.

Carrer d’Enric Granados, 19, 08007 Barcelona, Spanien

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
bacoaa
Bacoa (Burger)

Bacoa ist eine Kette und es gibt mehrere Filialen in Barcelona. Wenn man reinkommt, kann man direkt auf einer kleinen Karte ausfüllen, was für einen Burger man möchte. Hello Individualism! Man wählt Rind/Chicken/Veggie, den Käse, das Brötchen, die Beläge, die Beilagen etc. und gibt den Zettel ab. Uns haben die Burger sehr gut geschmeckt, die dünnen Pommes auch, die Kartoffelecken waren durchschnittlich. Meiner Mama hat ein wenig der klassische Ketchup gefehlt, ich habe mich mit Trüffelmayo begnügt. Wahrscheinlich haben wir auch hier um die 25 Euro bezahlt, irgendwie lief es immer darauf hinaus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
bo-de-b
Bo de B

Ich hatte darüber gelesen, bevor wir in Barcelona ankamen. Es soll zwei Schlangen geben, eine für Tische, eine zum Mitnehmen. Und es soll die besten Sandwiches und Baguettes der Stadt geben. An unserem ersten Tag liefen wir einfach ein wenig durch die Stadt und wollten einen Snack essen, bevor wir abends ein Restaurant ausprobieren wollten. Plötzlich sah ich ein paar Leute vor einem Laden anstehen und beschloss, dass wir einfach auch dort etwas kaufen. Erst später habe ich bemerkt, dass es sich um Bo de B handelt. Der Andrang ist berechtigt, das Baguette war super lecker, das Gemüse sehr frisch und knackig, das Brot frisch gebacken.

Carrer de la Fusteria, 14, 08002 Barcelona, Spanien

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
pintos
Pintxos

Es war eher ein Zufall, dass wir hier gelandet sind. Eigentlich stand ein veganes Restaurant auf dem Plan (Tipp siehe ganz unten), aber letztendlich landeten wir hier. Ähnlich wie Tapas nimmt man sich hier die kleinen, belegten Baguettes und zahlt am Ende die Anzahl der Spieße. Die Auswahl ist groß, allerdings für Fleisch- und Fischesser deutlich größer als für Vegetarier. Für einen Abend mit Freunden, der sich länger zieht, perfekt geeignet, da man immer mal wieder zum Buffet laufen und snacken kann.

Weitere Restaurants, von denen ich keine Fotos gemacht habe, und welche, die ich nicht selbst ausprobiert habe, aber mir empfohlen wurden (diese sind mit * gekennzeichnet und ich übernehme keine Gewähr, haha):
  • Tapeo (für Tapas natürlich, schöne Atmosphäre, leckere Tapas, viele Einheimische)
  • Bali Tonight* (Tapas, sehr günstig, aber auch sehr gut)
  • Lulu’s (wir haben direkt daneben gewohnt, Smoothie-Traum!)
  • Surf House (Burger! Und auch eine super Brunch-Karte, direkt am Strand)
  • Teresa Carles* (veganes Restaurant, zu dem wir es letztendlich nicht geschafft haben, man kann auch an mehreren Spots in Barcelona die Säfte der Eigenmarke kaufen)
  • Cosmo Café*
  • Quinoa Bar Vegetaria*
  • Milk* (Brunch, Lunch)
  • Satan’s* (Frühstück, auch gesund)